Leisten- und Schenkelbruch

Ein Leisten- oder Schenkelbruch ist eine Schwellung im Bereich der Leiste.

Der Leistenbruch befindet sich etwas höher als der Schenkelbruch. Er betrifft eher Männer als Frauen.



Es handelt sich um einen Teil des Dünndarms, der die Bauchdecke nach außen verformt.

Dieser Vorfall tritt wegen einer natürlichen Schwachstelle im Muskelgeflecht der Bauchmuskulatur ein.

Bei manchen Personen kann diese Schwachstelle sich ausdehnen und den Beginn einer Darmschlinge durchlassen. Dieser Bruchdurchlass oder diese Bruchöffnung vergrößert sich mit der Zeit und der Bruch nimmt an Volumen zu. Husten, Niesen, körperliche Anstrengung, Verstopfung sind Faktoren, die das Wachstum des Bruches fördern. Auch die Schwerkraft trägt zu seiner Entwicklung bei.

Es wird behauptet, dass ein Bruch reduzierbar ist, wenn er durch eine Massage leicht wieder in die Bauchhöhle zurückkehrt. Ein Bruch, auch mittlerer Größe, der nicht von einem Band gehalten wird, wird Haftungen entwickeln, und es wird immer schwieriger werden, ihn wieder nach innen zu verlagern, bis es gar nicht mehr möglich ist.

Zu Beginn des Auftretens eines Bruchs gibt es keine schmerzhaften Symptome, nur eine Schwellung. Nach einer mehr oder weniger langen Zeitdauer treten im allgemeinen eine Unbequemlichkeit, leichte Beschwerden oder ziehende Schmerzen auf. Das INGUISTAR Bruchband oder Bruchgurt wird für kleine bis mittlere Leisten- oder Schenkelbrüche empfohlen.

Leisten- und Schenkelbruch 

Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln
Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln